Pressemeldung September 2016

Nun haben wir dann ja doch noch Glück gehabt mit dem Wetter. Leider neigt sich die Saison 2016 auch so langsam schon wieder dem Ende. Die ersten Mitglieder sind sogar schon aus dem Wasser (oder waren nie drin) und sind bereits mit dem „Refit“ ihrer Boote beschäftigt. Es gibt halt immer was zu tun – egal ob nun GFK, Holz oder Stahl. Was gibt es zu berichten? Nun, auf jeden Fall kann man erzählen, dass unsere diesjährige Gemeinschaftsfahrt am  10./11.09. nach Grohn ein voller Erfolg war. Nachdem sich am Samstag gegen 16:00 Uhr alle Boote in Grohn eingefunden hatten, blieb kaum Zeit für den „Anlegeschluck“ (ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass ich definitiv keinen hatte).

Eile war nämlich geboten – der Bus wartete schon auf uns.

Besagter Bus war ein Model aus dem Jahre 1954 – also ein echter Oldtimer, aber mit Cabrioverdeck. Mit diesem Bus ging es dann in Richtung Neu-Helgoland. Dort angekommen, warteten schon Heinz und Tim auf uns – die beiden „Skipper“ der Torfkähne, mit denen wir dann gute 2 Stunden über die Hamme schipperten. Eine amüsante und kurzweilige Fahrt, die auf jeden Fall zu empfehlen ist. An der Schleuse in Ritterhude endete die Fahrt und es ging mit dem Bus zurück nach Grohn. Dort wurde im Anschluss gemeinsam gegrillt und noch etwas länger zusammen gesessen. An dieser Stelle vielen Dank an Adrian vom VWV für die freundliche Betreuung. Ein Dankschön natürlich auch an unsere ausführenden Damen vom Festwartteam unseres OWV. Die Fahrt war wieder gut organisiert und die Idee mit dem originellen Bus und der Torfkahnfahrt echte Highlights. Am Sonntag waren dann die meisten gegen ca. 18:00 Uhr wieder zurück in Oldenburg. „Doris an Deck“ hatte kurzerhand die Öffnungszeiten ausgedehnt und so bekamen wir zum Abschluss der Gemeinschaftsfahrt auch noch Kleinigkeiten gegen den Hunger, bzw. gegen den Durst. Gelungene Sache!

Termine: Am 15.10.2016 findet unsere diesjährige Lampionfahrt statt. Start soll ca. 18:30 Uhr sein, Rückfahrt gegen 20:15 Uhr. Danach trifft man sich bei „Doris an Deck“. Musikalisch werden wir am Abend dann von „DJ-Holle“ unterstützt. Draußen wird noch mal der Grill angefeuert und somit gibt es Fleisch, Wurst, Salat und Brot für die Hungrigen unter uns.

Eine weitere Information möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten: Als neuen Hafenmeister für unsere Anlage am Wendehafen konnten wir unseren Vereinskameraden Rainer Menk gewinnen.

Am 12.11.2016 werden die Stege verholt. Der sog. Stegarbeitsdienst soll aller Voraussicht nach um ca. 08:00 Uhr beginnen. Jörn wird das wie gewohnt koordinieren und sicherlich den betreffenden Personankreis noch ansprechen. Neben den üblichen „Stegarbeiten“ stehen wohl auch noch diverse andere „Projekte“ an diesem Arbeitsdienst an, welche auf der nächsten Monatsversammlung aber noch besprochen werden.

Munter bleiben. Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.