Pressemeldung November 2018

Moin zusammen, am 06.10.2018 gab es wie angekündigt in eine kleine Feier anlässlich der Renovierung der großen Halle. Ich möchte meinen das man den Boden der Halle wohl selten so sauber gesehen hat. Erst haben Tage vorher eine Schar von Freiwilligen die Halle mit Industriesaugern quasi staubfrei gemacht, dann legte Peter los und sorgte für viele Meter Lichterketten an den Wänden in der gesamten Halle. Das Festwartteam legte sich ins Zeug und schmückte die Halle mit diversen maritimen Accessoires. Dem ein oder anderen Mitglied fiel zudem ein, dass man ja noch über Seifenblasenmaschine und Nebelmaschine verfügt, die dann natürlich auch zum Einsatz kamen. Die Feier wurde von Heiko mit ein paar passenden Worten quasi offiziell eröffnet und es wurde eine gelungene Veranstaltung. Jochen hatte einen super Getränkewagen organisiert, der ganz hervorragend in die Hallenmitte passte und den ganzen Abend über von diversen freiwilligen Mitgliedern betrieben wurde. Jochen selbst versorgte die anwesenden Gäste in gewohnter Manier mit Fleisch von seinem Grill. Zwischendurch wurde Jochen beim Grillen von Jörn unterstützt, der meines Erachtens einer der ganz wenigen ist, die beim Grillen mit der Zange in der Hand auch noch zu Rockklängen tanzen können. Peter machte zudem wieder den „Kartenabreißer“ und DJ-Holle dürfte sich auch gefreut haben, denn er konnte für die Hallenfeier mal wieder das große Equipment auffahren. Sonst reicht für Vereins-Partys durchaus sein Kombi. Dieses Mal war er allerdings mit dem 3,5 Tonner vor Ort. Es war sehr schön, auch mal wieder einige Mitglieder, Gäste und Freunde das Vereins zu begrüßen, die man doch eher länger nicht gesehen hatte. So wie es aussah hatten alle ihren Spaß und ich denke, dass es der richtige Anlass und Zeitpunkt für eine zünftige Vereinsfeier war. Danke an alle Organisatoren, an das Festwartteam und alle anderen die durch ihr Dazutun für diese schöne Veranstaltung gesorgt haben. Direkt nach dem Aufräumen der Halle begannen auch schon die ersten ihre Utensilien wieder an die gewohnten und altbekannten Plätze zu stellen. Der Slipkalender füllt sich so langsam und nun kommt das Einlagern der Boote in die Hallen und auf das Freigelände langsam auf Touren. Leider möchte man meinen, denn der bislang schöne Herbst lud eher zur Verlängerung der Saison ein. Aber so ist es halt…“the same procedure as every year“. Munter bleiben.