Pressemeldung Juli 2014

Mitte Juni haben wir unsere Gemeinschaftsfahrt zum Segelclub Niedersachsen-Burg gemacht. Die Teilnahme war erfreulich hoch. Besonders gefreut hat uns, dass Doris, unsere Vereinswirtin, uns begleitet hat. Leider hat uns wieder einmal die Eisenbahnbrücke Oldenburg geärgert. Als wir uns um kurz nach halb neun Uhr für die nächste Brückenöffnung angemeldet haben, bekamen wir die Mitteilung, dass die Brücke bis ca. 14 Uhr nicht geöffnet werden kann. Das war zunächst das Aus für die Segler. Also haben wir wieder im Wendehafen festgemacht und uns beraten. Einige Segler konnten den Mast legen. Auf einigen Motorbooten waren noch (Schlaf)Plätze frei, so dass weitere Seglerbesatzungen dorthin umgestiegen sind. Der Rest ist mit dem Auto hinterhergefahren. Obwohl wir also vollkommen umplanen mussten, haben wir mit nur einer guten halben Stunde Verspätung die Eisenbahnbrücke passiert! Nach diesen Anfangsschwierigkeiten war dann aber alles Bestens. Selbst das Wetter, das zunächst immer mal mit dunklen Wolken drohte, hat sich doch wohl gesonnen gezeigt. Das Organisationsteam hat uns schon während der Fahrt mit einem Hunterätsel unterhalten und auch für eine vergnügliche Abendgestaltung gesorgt. Wir bedanken uns: beim Festwart-Team für die Organisation der Gemeinschaftsfahrt, beim Verein Niedersachsen-Burg für die freundliche Aufnahme und bei der Vereinswirtin von Niedersachsen-Burg für die gute Bewirtung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.