Pressemeldung April 2020

Moin zusammen,

am 02.03.2020 fand die Jahreshauptversammlung unseres OWV statt. Es waren 65 Mitglieder anwesend, davon 63 stimmberechtig. Nun ja, wenn man bedenkt das wir fast 270 Mitglieder haben, dann wäre da noch Luft gewesen. Zu Beginn der Versammlung wurde zunächst unserer im Jahr 2019 verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Anschließend ging es anhand der Tagesordnung durch das Programm. Neben dem Bericht des Vorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr und dem Bericht des Kassenwartes, sowie dem Bericht der Kassenprüfer incl. der Entlastung des Vorstandes, ging es über die Ehrungen der Jubilare Melanie Heckes und Fabien Herden, die aber leider beide nicht anwesend waren, zum Punkt der satzungsmäßigen, bzw. außerordentlichen Wahlen. Zu wählen gab es den 1. Vorsitzenden, den Kassenwart und den Segelwart. Kurz vor Beginn der Versammlung erreichte uns zudem etwas kurzfristig dann die Nachricht, dass auch unsere Festwartin ihr Ehrenamt zur Verfügung stellt, so dass auch diese Position vakant wurde und möglichst neu zu besetzen war.  Mit relativ eindeutigem Ergebnis wurden dann Heiko Menz, als 1. Vorsitzender und Jochen Böse als Kassenwart in ihren Ämtern bestätigt. Als neuen Segelwart wurde der Vereinskamerad Frank Liebig als „Wiederholungstäter“ in das Amt des Segelwartes gewählt. Er löst damit Stefan Buff als Segelwart ab. Wir danken Stefan an dieser Stelle für sein Engagement in der zurückliegenden Zeit. Etwas schwieriger wurde es dann Interessenten für das Amt der Festwartin oder des Festwartes zu finden. Letztendlich gewählt wurde erfreulicherweise das Dreigestirn Axel Hansen, Michael Spiekermann und Rainer Zimmermann. Diese 3 übernehmen somit das verantwortungsvolle Amt von Inge, der wir natürlich herzlich für Ihren Einsatz als Festwartin danken. Allen gewählten, bzw. in Ihrer Funktion bestätigten Vereinsmitgliedern danken wir für die Bereitschaft sich für den OWV zu engagieren und wünschen viel Erfolg in der Ausführung ihrer Ämter. Die vom Schifferrat festgesetzten Arbeitsstunden bleiben wie gehabt bei 18 Stunden, die jedes aktive Mitglied mit Boot zu leisten hat. Leider muss man sagen, dass die Bereitschaft was das Ableisten besagter Arbeitsstunden angeht, eher rückläufig ist. Als Randnotiz sei vermerkt, dass wir für 2019 insgesamt über 300h in Rechnung stellen mussten. Das ist allerdings in keiner Weise positiv zu bewerten. Der Verein lebt vom Engagement und von der Mitarbeit seiner Mitglieder. Man kann es eigentlich nicht oft genug erwähnen. Der April ist da und somit beginnt auch so langsam die neue Saison. Überall wird schon vermehrt an den Booten gewerkelt. Es kribbelt wahrscheinlich schon und die ersten Boote werden sicher bald zu Wasser gelassen. Viel Spaß bei den Vorbereitungen auf die kommende Saison.

“Hinweis: Wegen des Corona-Virus fallen bis erstmal Samstag, dem 25.04.2020 alle geplanten und angekündigten Veranstaltungen im OWV aus. Auch das Vereinsheim ist bis auf Weiteres geschlossen”

Munter bleiben.